Dreiteilig,  je 40 x 30 cm, Sujet 7up je 50 x 70 cm | Zeichnung, Fotografie und Short Story | Das Produkt eröffnet den Dreiakter, die Fotografie ist Schauplatz und Kulisse, in der Short Story betritt der Mensch die Bühne.

Triptychon 7up

Fünfzehn Fotowerke von einem m2 Grösse mutie-ren zu einem m2 Boden. Nicht mehr der Kunst-markt diktiert die Preise, sondern der Standort der Aufnahme und somit der Grund-stückmarkt. In der Folge reichen die Verkaufs-preise für die 100 x 100 cm grossen Fotowerke von Fr. 150.- (Iseliguet Glarus) bis Fr. 23000.- (Bahnhofstrasse Zürich). 

Das Prinzip von Angebot und Nachfrage wird übernommen: Von den günstigen Werken gibt es eine Auflage von zehn bzw. fünf Exemplaren, die teuersten sind Unikate. Das Konzept lanciert eine Diskussion über unseren Lebensraum, knappe 

Landressourcen und Spekulation. Zugleich stellt sich die Frage nach dem Wert der Kunst, die ähnlichen Gesetzen unterworfen ist wie der Immo-bilienmarkt. 

Das Projekt ist beendet. 

PRESSESTIMMEN (Auszüge)

Ihre Fotografien sind eine visuelle Auseinandersetzung mit gesellschaft-lichen Werten, Grund und Boden. [...] Unter den Bildern stehen in Worte gefasste Gefühle und Empfindungen der Künstlerin während der Aufnahme - Momente, die Bild und Text zu einer Einheit verschmelzen lassen.

Thomas Geissler, Die Südostschweiz

Im Kulturparkett überrascht das Kulturprojekt »KunstLand« das Publikum mit einer vielschichtigen Auseinandersetzung mit dem Wandel der Zeit.

Markus Richter,  Zürichsee-Zeitung

 


Das Projekt im Kulturparkett Rapperswil wurde unterstützt durch AVINA STIFTUNG, Stadt Rapperswil-Jona, Ortsgemeinde Rapperswil-Jona, Wüst & Partner, Universe AG und »End of Spring«. 


Reliquienshow, Installation (Detail)

RELIQUIENSHOW | Lockenwickler statt Gebeine, kaputte Schallplatten statt Schweisstücher, Druckknöpfe statt Märtyrerhaar. Neue Zeiten, neue Heilige, neue Shows. Je greller das Spektakel und schnelllebiger das Irdische, desto banaler die Reliquien. Installation, 26 Kästchen, variable Masse, verschiedene Materialien.

Reliquienshow, Installation (Detail)
Überall, BildGeschichte (Schreckhorn)

ÜBERALL | zwei Teile, 70 x 100 und 15 x 100 cm, Mischtechnik auf Büttenpapier

DIE SHORT STORY: In den mondänen Hotels, wo der Mann an der Rezeption mit der Miene eines Leichenbestatters die Schlüssel zu den Paradie-sen hütet. In den Clubs, wo die DJs die Bässe pushen, bis das Adrenalin in den Adern kocht. In den Miets­kasernen, wo die Glotzen mit ihren schrillen Shows und Soaps den Alltag übertönen. In den Supermärkten, wo sich die gierigen Schlunde der Kassen pausenlos öffnen und schliessen. In den Lokalen der Rotlichtbezirke,

wo die Huren wie Marktweiber mit den Freiern verhandeln. Auf den Frachtern, Kreuzfahrtschiffen und Fähren, wo man auf eine ruhige See hofft. In den Kinos, wo die Stars mit Vampiren, Gangstern, 

Aliens und anderen zwielichtigen Gestalten verkehren. In den Tankstellenshops, wo die Kühlregale während vierundzwanzig Stunden leuchten wie bunte Aquarien. In den billigen Absteigen, wo der Geruch nach altem Fett in den Ritzen sitzt und die Bettwäsche länger liegen bleibt als anderswo. In den Gourmettempeln, wo Kaviar und Trüffeln über die Teller gehen wie am Imbissstand Currywurst und Fritten. In den düsteren Spelunken am Hafen, wo alte Seebären mit jungen Matrosen bechern, während das Akkordeon seine melancholischen Weisen jammert. In den herunter­gekom­menen Bars entlang den staubigen Landstrassen, wo die

Kehlen so ausgetrocknet sind wie die Sohlen an den Stiefeln. In den Zimmern der Kids, wo Plüschtiere gekuschelt und Gamekonsolen zum Glühen gebracht werden. In den Oasen zwischen den sandigen Hügeln der Wüste, wo lediglich ein einziger Kühlschrank funktioniert. In der einsamen Forschungsstationen am Kältepol der Erde, wo man die Eiswürfel vor der Haustür holt. Tief unten, in den finsteren Gruben, wo in der schwarzen Luft nach Kohle und Eisenerz gegraben wird. Und ganz zuoberst, auf den Gipfeln der Berge, wo das Ende der Welt beginnt. Coke ist überall.


Dream (Heinz Ketchup), BildGeschichte, Mischtechnik auf Bütten

DREAM | zwei Teile, je 70 x 83 cm, total 70 x 166 cm, Mischtechnik auf Büttenpapier. 

CATWALK: zwei Teile, je 105 x 73 cm (total 105 x 146 cm) | COKE UND DIE ANDEREN: 70 x 100 cm

MUSIKGESCHICHTE: 70 x 100 cm | AIRS AND GRACES: 73 x 100 cm. Alle Bilder Mischtechnik auf Büttenpapier.

WALL STREET GAMES | Der leicht veränderte Begriff «Dow Jones» wird zum Synonym für die Achterbahn der Kapitalmärkte. Acryl und Lack auf Cotton Canvas, 160 x 120 cm

LOST | Ebenso wie sich die Schrift auflöst, ver-schwindet auch der Regenwald, bis irgendwann nur noch eine leere Fläche zurückbleibt und dieser orangefarbene Punkt, das Zeichen für den Ausver-kauf. Acryl und Lack auf Cotton Canvas, 100 x 100 cm.



LITERARISCHE TEXTBILDER | Spiel mit Farbe und Text. Das Bild entsteht im Kopf des Betrachters. Acryl und Lack auf Cotton Canvas, 100 x 100 cm


HUMAN RIGHTS | Die Menschenrechte am Boden. Draussen vor der Tür. Sechs Fussmatten, je 40 x 60 cm, Acrylspray.


Hier geht es zu den Stimmen mit Ausstellungs- und Werkbesprechungen.